Die Frucht des Weinstocks und der menschlichen Arbeit…..

Impuls Weinberg
Impuls Weinberg
Datum:
24. Sep. 2021

wie gut kenne ich diese Worte aus der Liturgie,

wie oft habe ich sie schon vernommen.

Ich war im Weinberg und habe mitgearbeitet,

mit meinen Händen,

mit meinem ganzen Körper.

Plötzlich kamen mir die altbekannten Worte in den Sinn.

Plötzlich wurde mir ihre Bedeutung klar:

Es geht um das Geschenk Gottes und um mein Dazutun.

Dann kann daraus etwas ganz Gutes werden,

etwas, dass meinem, dass unserem Leben einen besonderen Geschmack gibt.

Die Frucht des Weinstocks und der menschlichen Arbeit.

Göttliches und Menschliches gehören zusammen,

bedingen einander,

machen das Leben zu etwas Besonderem,

Köstlichem.

Ich bin Mitarbeiterin im Weinstock des Herrn und ich trage Mitverantwortung,

damit aus den wunderbar gewachsenen Früchten,

ein köstlicher Wein werden kann - zur Freude aller.

Ich musste in den Weinberg gehen, um das ganz neu zu verstehen.

Ich wünsche mir und allen Mitarbeiter:innen in Gottes Weinberg,

dass wir nicht aufhören zu stauen,

nicht aufhören zu entdecken,

nicht aufhören uns zu freuen an dem Köstlichen,

das Gott für uns bereitet hat und an der Freude,

mitzuarbeiten,

mitzuernten,

was andere gesät und gepflanzt haben,

damit daraus ein Fest wird,

ein Freudenfest für alle Menschen.

Die Frucht des Weinstocks und der menschlichen Arbeit.