Themenfeld: Orte von Kirche

BAG 2
BAG 2
Datum:
3. Dez. 2021

Der Orientierungsrahmen des Synodalkreises:

Der Synodalkreis unterstützt einen Wechsel in der Mentalität, hin zu vielfältigen Orten von Kirche. Solche Orte sind näher an der Lebensrealität der Menschen als die bisher gewohnten territorialen Ordnungsstrukturen. So vielfältig sie auch sein mögen: Orte von Kirche sollen mindestens einen Grundvollzug der Kirche (diakonisch, verkündigend, liturgisch oder gemeinschaftsstiftend) erkennbar machen. Damit Orte von Kirche auch finanziell und personell gestärkt werden, werden sie vor allem im regionalen Verbund angebunden, repräsentiert und strukturell anerkannt.

Was Mitglieder der BAG dazu sagen:

Peter Lennackers, Mitglied der BAG 2, fühlte die Anliegen der Arbeitsgruppe und den Geist der eingereichten Roadmap vom Synodalkreis „gut verstanden“. Die anschließenden Beratungen bekam er nicht mit, freute sich jedoch, als in einer zweiten Anhörung seine Impulse noch einmal explizit aufgegriffen wurden. Nach einer gewissen Neugier freut ihn der vorläufige Beschluss. „Kann ich sehr gut mit leben!“, so das Credo des Nettetalers. „Ich sehe da unsere Gedanken sehr wieder!“ Es sei nötig, dass Menschen Impulse nach vorne tragen – das sei eine der wichtigsten Aufgaben. Das, und den Mut etwas zu wagen. Wie er die konkrete Umsetzung in fünf Jahren beurteilt? In dieser sehr interessanten Zeit mit ihren vielen Umbrüchen, könne man keine Zukunftsrichtung ableiten, sondern „in alle Richtungen denken“. Aber: „Die Kirche wird eine Zukunft haben!“